Allgemeine Volkswirtschaftslehre: Grundlagen für die by Professor Dr. Werner Mahr, Professor Dr. Roland Eisen

By Professor Dr. Werner Mahr, Professor Dr. Roland Eisen (auth.)

Show description

Read Online or Download Allgemeine Volkswirtschaftslehre: Grundlagen für die Versicherungswirtschaft PDF

Similar german_10 books

Terminhandel: Entstehung, Entwicklung und Praxis (German Edition)

BuchhandelstextOrdner: Das Buch bietet eine umfassende Einführung zum Thema Terminhandel. Ausgehend von der geschichtlichen Entwicklung des Terminhandels und der Entstehung der Märkte stellt der Autor die Produkte und Instrumente des Terminhandels dar. Besondes gelungen ist dieses Buch durch seine praxisnahe Darstellung und seine Sprache, die dem Leser die Welt der dealer nahebringt.

Heilen, Forschen, Interaktion: Psychotherapie und qualitative Sozialforschung (German Edition)

Die in diesem Band versammelten Arbeiten gehen von der those aus, daß Psychotherapie und Psychoanalyse sich im Medium von Interaktion abspielen und Handeln und Behandeln wechselseitig aufeinander bezogene Formen der Beeinflussung sind. Mit dieser interaktiven Auffassung der therapeutischen state of affairs wird sowohl an verschüttete Traditionen der Psychoanalyse angeknüpft, wie auch eine eigene Analyseebene markiert, die an entwickelte Forschungsmethoden und Begriffe von Interaktion in den Sozialwissenschaften anschließen kann.

Die Transformation von Staatlichkeit: Europäisierung und Bürokratisierung in der Organisationsgesellschaft (Studien zur Sozialwissenschaft) (German Edition)

Die Arbeit zielt auf die Rückgewinnung einer herrschaftskritischen Perspektive: Entgegen gängiger Vorstellungen wird die those vertreten, daß die beiden zentralen Merkmale der aktuell stattfindenden Transformation von Staatlichkeit, die Ökonomisierung der Verwaltung und die Internationalisierung des Staates, nicht zu einer Enthierarchisierung und zu neuen flexiblen Formen des Regierens, sondern zu einem neuen Bürokratisierungsschub führen.

Grenzen und Grenzüberschreitungen der Liebe: Studien zur Soziologie intimer Beziehungen II

Die Thematik dieses Bandes greift den Sachverhalt auf, daß die Konstitution des Beziehungstyps "Liebesbeziehung" ein (Interaktions-) Spiel mit normativen Grenzen und deren Überschreitung voraussetzt. Hierdurch entstehen Ambivalenzen: Der Vorgang des Sichverliebens geht einerseits mit einer Transzendenz des Alltags und der Alltagserfahrung einher, die als Übergang, Konversion oder auch Statuspassage aufgefaßt werden kann.

Extra info for Allgemeine Volkswirtschaftslehre: Grundlagen für die Versicherungswirtschaft

Example text

13 119 228907 29503 1,3 23,5 3,0 983 230 239 ') Einseh!. niehtentnommener Gewinne der Unternehmen ohne eigene Reehtspersönliehkeit - 2) Vorläufiges Ergebnis Quelle: Wirtschaft und Statistik, Heft 7, 1984, S. 568. ehern) oder als Sachvermögen (wie Häuser, Grundstücke, dauerhafte Güter). Diese Entscheidung wird im wesentlichen durch die unterschiedlichen Preise, Verzinsung und Wertsteigerung, aber auch durch die Fristigkeit und Sicherheit der Anlagen bestimmt. Wichtig ist auch die Unterscheidung zwischen Erwerbsvermögen ("Produktionsgütereigentum") und Gebrauchsvermögen ("Konsumgütereigentum").

Einfach und anschaulich formuliert geht es um folgendes: Wenn man die Möglichkeit hat, sich an einem reichhaltigen Kalten Buffet zu bedienen, aber nur einen Thller zur Verfügung hat, wird man klugerweise von allem Gebotenen - soweit einen danach gelüstet jeweils so viel nehmen, und ein Mehr an Kaviar gegen ein Weniger an Lachs derart abwägen, daß das Niveau des Grenznutzens bei allen gewählten Speisen gleich groß ist und höher als der Nutzen der nicht gewählten Speisen. Maßgebend für die Bedarfsstruktur sind physiologische und biologische Notwendigkeiten, ferner landschaftlich, zivilisatorisch und religiös bedingte Umstände; nicht zu unterschätzen sind auch soziale und sozialpsychologische Beweggründe.

Sie verfallen der Ausbeutung, wie das Beispiel des Inkareiches und des Jesuitenstaates beweist. Als die römische Zentralverwaltungswirtschaft der Auflösung verfiel, bildete sich der arbeitsteilig und geld wirtschaftlich organisierte Wirtschaftskörper in einen naturalwirtschaftlichen zurück, der übergreifende Zusammenhang der Wirtschaftseinheiten löste sich und die primitive Form möglichst autarken Wirtschaftens setzte sich durch. Ohne geduldige und stete Hilfe von außen dauerte es lange, bis sich aus den nümmern der zusammengebrochenen Zentralverwaltungswirtschaft von selbst eine geordnete Verkehrswirtschaft entwickelt.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 33 votes