An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und by Claus Offe, Bernd Guggenberger

By Claus Offe, Bernd Guggenberger

Show description

Read Online or Download An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und Soziologie der Mehrheitsregel (German Edition) PDF

Similar political books

Blue Eyes (Secret Isaac, Book 1)

Set in a surprising big apple underworld populated through a constellation of punks, low lifes, thugs, nymphs, vice lords and bag males, Blue Eyes is the second one publication in Jerome Charyn's vintage Isaac Quartet. Manfred 'Blue Eyes' Coen is a cop on mortgage to the 1st Deputy's workplace, despatched to the suggest streets of his outdated Bronx neighbourhood to perform a little very soiled company.

Rescuing Dewey: Essays in Pragmatic Naturalism (Studies in Ethics and Economics)

This ebook rescues a regularly misunderstood, underappreciated, and radical John Dewey. It facilities on his rejection of conventional epistemology for his unique and robust view of "logic"―with severe implications for normal philosophy, the philosophy of the human sciences, together with psychology, and the philosophy of democracy.

Memory and Political Change

Whereas political structures might switch relatively quick, the social and cultural strategies of variation and transformation take significantly longer. This quantity explores reminiscence as either a medium of and an obstacle to alter, providing an inroad into the issues, mechanisms and styles considering the complicated strategies that accompany the transition from authoritarian to democratic buildings.

Extra resources for An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und Soziologie der Mehrheitsregel (German Edition)

Example text

Zusammenstellung zahlreicher Belegstellen in meinem Genossenschaftsr. 11. 482 -483. W. v. Trense bei Grimm, I. 810. Bisweilen wird die Erfüllung der Folgepflicht im voraus förmlich versprochen, ein solches Versprechen auch in den Schöffeneid aufgenommen; mein Genossenschaftsr. II. 484, Anm. 25-26. Vgl. mein Genossenschaftsr. 11. 483, Anm. 23. Vor allem im Sachsensp. 11. a. 12, mit dem aber die anderen sächsischen und im Kern auch die süddeutschen Quellen übereinstimmen. Vgl. über die hier in Betracht kommenden Gesichtspunkte mein Genossenschaftsr.

Soc. IV. C. 2. Vgl. auch Sieyes, l. , 167,207 ff. 42 Kam, Werke, VI. 328 ff. , der ausführt, bei motiva disparia müßten die motiva fortiora entscheiden, der Maßstab könne aber nur ein äußerer sein. 38 Dtto v. Gierke 44 Daries, Inst. jurispr. univ. §§ 750-762 (an sich ist Einstimmigkeit nötig, aber es besteht für die Minderheit eine obligatio perfecta zum Beitritt). So meint auch Pufendor[, wer aus bloßer pertinacia sich seinen consensus vorbehalte, hindere den Versammlungsbeschluß nicht, dieser binde ihn vielmehr kraft der allgemeinen Vorschrift, ut pars se conformet ad bonum totius.

Ber die hier in Betracht kommenden Gesichtspunkte mein Genossenschaftsr. 11. 483 ff. Ober die Geschichte des Majoritätsprinzipes 37 19 Sachsensp. 11. 12 § 8 und I. 18 § 3 und Lehnr. 69 § 3. Jeder Besiegte muß dem Richter Wette und dem Gegner Buße zahlen. 20 Hiervon handelt mein Genossenschaftsr. 11. , 829 ff. 21 Ober die Lehre der Glossatoren vgl. mein Genossenschaftsr. lll. 220 ff. In der GI. ord. zu l. 7 § 1 D. v. non debetur (ebend. Anm 107) heißt es noch: universitas nihil aliud est quam singuli homines qui ibi sunt.

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 16 votes