Basale Soziologie: Soziologie der Politik (Studienreihe by Richard Münch

By Richard Münch

Das vorliegende Buch solI in die Soziologie der Politik einfiihren. Ein Einfiihrungsbuch ist kein Lehrbuch. Diese Unterscheidung mochte ich nachdriicklich unterstreichen. Von einem Lehrbuch iiber ein Wis­ senschaftsgebiet erwartet guy eine moglichst vollstandige Reprasen­ tation des in einem Gebiet akkumulierten Wissens. Je mehr dieses Wissen kodifiziert ist, urn so mehr kann das Studium eines Lehr­ buchs die Lektiire der Originalliteratur ersetzen. Demgegeniiber hat eine Einfuhrung in ein Wissenschaftsgebiet einen ganzlich anderen Charakter. Sie vermittelt nicht primar Wissen und sie ersetzt auf keinen Fall die Lektiire der Originalliteratur, vielmehr bietet sie dem Leser im wortlichen Sinne eine erste Ein-Fuhrung in Neuland an, die ihn mehr und mehr befahigen soIl, sich selbstandig in dem fur ihn neuen Land zu bewegen. Das bedeutet, daB dem Leser in allererster Linie eine Perspektive auf den Weg gegeben werden muB, eine kog­ nitive Landkarte, die ihn zu selbstandigen Exkursionen befahigt. Diese Aufgabe einer Einfuhrung solI hier im Vordergrund stehen. Sie kann und darf deshalb kein Literaturbericht sein, sie vermittelt kein lexikalisches Wissen, sondern die spezifisch soziologische Perspektive in der Betrachtung von Politik. Diese Zielsetzung solI schon durch den Titel "Soziologie der Politik", an stelle des gebrauchlichen Titels "Politische Soziologie", zum Ausdruck gebracht werden. Natiirlich kann guy auch den Begriff "Politische Soziologie" mit der Betonung auf Soziologie gebrauchen, mit der er hier im textual content, neben dem Be­ griff "Soziologie der Politik", auch gleichberechtigt Verwendung findet. Der Leser solI die soziologische Denk- und Sichtweise, angewen­ det auf Politik als Gegenstand, erlernen.

Show description

Read Online or Download Basale Soziologie: Soziologie der Politik (Studienreihe Gesellschaft) (German Edition) PDF

Similar german_10 books

Terminhandel: Entstehung, Entwicklung und Praxis (German Edition)

BuchhandelstextOrdner: Das Buch bietet eine umfassende Einführung zum Thema Terminhandel. Ausgehend von der geschichtlichen Entwicklung des Terminhandels und der Entstehung der Märkte stellt der Autor die Produkte und Instrumente des Terminhandels dar. Besondes gelungen ist dieses Buch durch seine praxisnahe Darstellung und seine Sprache, die dem Leser die Welt der dealer nahebringt.

Heilen, Forschen, Interaktion: Psychotherapie und qualitative Sozialforschung (German Edition)

Die in diesem Band versammelten Arbeiten gehen von der those aus, daß Psychotherapie und Psychoanalyse sich im Medium von Interaktion abspielen und Handeln und Behandeln wechselseitig aufeinander bezogene Formen der Beeinflussung sind. Mit dieser interaktiven Auffassung der therapeutischen state of affairs wird sowohl an verschüttete Traditionen der Psychoanalyse angeknüpft, wie auch eine eigene Analyseebene markiert, die an entwickelte Forschungsmethoden und Begriffe von Interaktion in den Sozialwissenschaften anschließen kann.

Die Transformation von Staatlichkeit: Europäisierung und Bürokratisierung in der Organisationsgesellschaft (Studien zur Sozialwissenschaft) (German Edition)

Die Arbeit zielt auf die Rückgewinnung einer herrschaftskritischen Perspektive: Entgegen gängiger Vorstellungen wird die those vertreten, daß die beiden zentralen Merkmale der aktuell stattfindenden Transformation von Staatlichkeit, die Ökonomisierung der Verwaltung und die Internationalisierung des Staates, nicht zu einer Enthierarchisierung und zu neuen flexiblen Formen des Regierens, sondern zu einem neuen Bürokratisierungsschub führen.

Grenzen und Grenzüberschreitungen der Liebe: Studien zur Soziologie intimer Beziehungen II

Die Thematik dieses Bandes greift den Sachverhalt auf, daß die Konstitution des Beziehungstyps "Liebesbeziehung" ein (Interaktions-) Spiel mit normativen Grenzen und deren Überschreitung voraussetzt. Hierdurch entstehen Ambivalenzen: Der Vorgang des Sichverliebens geht einerseits mit einer Transzendenz des Alltags und der Alltagserfahrung einher, die als Übergang, Konversion oder auch Statuspassage aufgefaßt werden kann.

Additional info for Basale Soziologie: Soziologie der Politik (Studienreihe Gesellschaft) (German Edition)

Sample text

Wenn wir nach der Erfahrung gehen, welchen Charakter politische Entscheidungen in modernen Staaten haben, konnen wir demgemaB die aristoteliscbe Bestimmung von Funktion und Charakter des politischen Gemeinwesens nicht beibehalten, ohne in das aufgezeigte Dilemma zwischen der ethischen Oberhohung des profanen Staates oder der Leugnung der kollektiven Verbindlichkeit politischer Entscheidungen zu geraten. 40 Klassische Perspektiven Gibt es jenseits dieses empirischen Dilemmas einen analytischen Ausweg?

In seinem Ansatz zu einer Kommunikationstheorie der Gesellschaft an die aristoteliscbe Identifizierung von Politik und Ethik an. Habermas (1973) geht davon aus, daB es prinzipiell moglich ist, verallgemeinerungsfahige Interessen von partikularen Interessen zu unterscheiden. Die verallgemeinerungsfahigen Interessen besitzen ethische Verbindlichkeit. Verallgemeinerungsfahig sind solche Interessen, iiber welche in einem freien Diskurs Konsens erzielt wird. Der freie Diskurs zeichnet sich dadurch aus, daB jeder Diskursteilnehmer die gleichen Chancen hat, Argumente einzubringen.

B. die Betroffenen melden. So kann ein auf mehr Gerechtigkeit abzielendes reformiertes Steuerrecht, Eherecht oder Familienrecht in der Praxis ganz neue Ungerechtigkeiten zur Folge haben und nun Anlaa fiir eine erneute Reform bieten. Diese Konsequenzen sind nicht die Ausnahme, sondern der Regelfall, weil es in all diesen Fiillen eine einzig richtige und gerechte Losung gar nicht gibt. Wenn wir aIle diese Probleme immer nur konsensuell losen wollten, konnten wir sie iiberhaupt nicht losen. Hier sind immer nur bescheidenere Losungen moglich, d.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 7 votes