Berufliche Sozialisation im Referendariat: Eine empirische by Arno Giesbrecht

By Arno Giesbrecht

Gegenstand dieses Forsehungsberiehts ist der Vorbereitungs dienst als Teil der professionellen Sozialisation von Berufs schullehrern. Die Studie ist Ergebnis fUnfj hriger For schungsarbeiten. Erste AnstoBe zur Besehaftigung mit dem Themenkreis ergaben sieh vor ungefahr aeht Jahren aus Meinen Erfahrungen als Referendar, spater aueh als Mentor sowie dureh die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe "Berufliehe Soziali sation" im Lehrerzentrum Kassel. Die Referendarausbildung, vor allem die von Lehrern beruf licher Faehrichtung, findet in der Forsehung ein vergleichs weise geringes Interesse, used to be treffend dureh den Titel des Buehes von FRECH und REICHWEIN (1977) "Der vergessene Teil der Lehrerbildung" eharakterisiert wird. Das verbreitete Desinteresse am Referendariat aber ist umso verwunderlieher, als doch gerade in dieser Ausbildungsphase angehende Lehrer unter Ernstbedingungen berufliehe Handlungsfahigkeit aktua lisieren bzw. entwiekeln, das Referendariat somit eine wesentliche, wenn nicht gar die zentrale section beruflicher Sozialisation von Lehrern ist. Berechtigterweise konnte hier gefragt werden, ob diese Ein schatzung unter den gegenwartigen restriktiven finanz politischen und Arbeitsmarktbedingungen, unter welchen die Referendarausbildung zunehmend mehr zur Sozialisation in die Arbeitslosigkeit als in den Beruf wird, Uberhaupt noch haltbar ist. Allein mit dem Hinweis auf die langen Zeitraume, in welchen Forschungsarbeiten konzipiert, durchgefuhrt und schlieBlich Untersuchungsergebnisse publiziert werden, kann diesem Einwand wohl nicht begegnet werden. Entscheidendes Gewicht dagegen hat die Tatsache, daB die Berufsperspektiven von Referendaren beruflicher Fachrichtung im Gegensatz zu der von solchen mit allgemeinen Fachern noch vergleichsweise gunstig sind, das Referendariat somit seine "normale" Funktion, der Sozialisation in den Lehrerberuf, noch weit gehend beibehalten hat.

Show description

Read or Download Berufliche Sozialisation im Referendariat: Eine empirische Untersuchung zur zweiten Phase der Ausbildung von Lehrern beruflicher Fachrichtung in ... Landes Nordrhein-Westfalen) (German Edition) PDF

Similar german_10 books

Terminhandel: Entstehung, Entwicklung und Praxis (German Edition)

BuchhandelstextOrdner: Das Buch bietet eine umfassende Einführung zum Thema Terminhandel. Ausgehend von der geschichtlichen Entwicklung des Terminhandels und der Entstehung der Märkte stellt der Autor die Produkte und Instrumente des Terminhandels dar. Besondes gelungen ist dieses Buch durch seine praxisnahe Darstellung und seine Sprache, die dem Leser die Welt der dealer nahebringt.

Heilen, Forschen, Interaktion: Psychotherapie und qualitative Sozialforschung (German Edition)

Die in diesem Band versammelten Arbeiten gehen von der those aus, daß Psychotherapie und Psychoanalyse sich im Medium von Interaktion abspielen und Handeln und Behandeln wechselseitig aufeinander bezogene Formen der Beeinflussung sind. Mit dieser interaktiven Auffassung der therapeutischen state of affairs wird sowohl an verschüttete Traditionen der Psychoanalyse angeknüpft, wie auch eine eigene Analyseebene markiert, die an entwickelte Forschungsmethoden und Begriffe von Interaktion in den Sozialwissenschaften anschließen kann.

Die Transformation von Staatlichkeit: Europäisierung und Bürokratisierung in der Organisationsgesellschaft (Studien zur Sozialwissenschaft) (German Edition)

Die Arbeit zielt auf die Rückgewinnung einer herrschaftskritischen Perspektive: Entgegen gängiger Vorstellungen wird die those vertreten, daß die beiden zentralen Merkmale der aktuell stattfindenden Transformation von Staatlichkeit, die Ökonomisierung der Verwaltung und die Internationalisierung des Staates, nicht zu einer Enthierarchisierung und zu neuen flexiblen Formen des Regierens, sondern zu einem neuen Bürokratisierungsschub führen.

Grenzen und Grenzüberschreitungen der Liebe: Studien zur Soziologie intimer Beziehungen II

Die Thematik dieses Bandes greift den Sachverhalt auf, daß die Konstitution des Beziehungstyps "Liebesbeziehung" ein (Interaktions-) Spiel mit normativen Grenzen und deren Überschreitung voraussetzt. Hierdurch entstehen Ambivalenzen: Der Vorgang des Sichverliebens geht einerseits mit einer Transzendenz des Alltags und der Alltagserfahrung einher, die als Übergang, Konversion oder auch Statuspassage aufgefaßt werden kann.

Additional resources for Berufliche Sozialisation im Referendariat: Eine empirische Untersuchung zur zweiten Phase der Ausbildung von Lehrern beruflicher Fachrichtung in ... Landes Nordrhein-Westfalen) (German Edition)

Sample text

Referendare handelt - mit Einstellung in den Schuldienst gegenUber ihrer Herkunftsfamilie sozial aufsteigen. Hierbei ist der punktuelle Vergleich mit der vaterlichen Berufsposition ein recht grobes Kriterium fUr sozialen Aufstieg, vernachlassigt es doch die zwischenzeitlich erfolgten strukturellen Veranderungen der Schichtstruktur, des sozialen Charakters der verschiedenen beruflichen Positionen und ihrer Verha~tnisse zueinander. Ein differenziertes Urteil tiber den sozialen Aufstieg der Referendare setzt die Berticksichtigung grundlegender Entwicklungen der Sozialstruktur, der soziokulturellen Annaherungs- und Differenzierungsprozesse verschiedener sozialer Schichten sowie der veranderten beruflichen Rekrutierungswege voraus.

Neben den sich hieraus ergebenden Anregungen zur Verbesserung der Praxis der Referendarausbildung innerhalb der gegebenen strukturellen Bedingungen, verfolgt die Arbeit auch ein daruber hinausgehendes bildungspolitisches Interesse, indem ausgehend von den Befunden zur Sozialisation der Referendare Schwachstellen in der Ausbildung von Lehrern beruflicher Fachrichtung in Studium und Referendariat herausgearbeitet und Verbesserungsmoglichkeiten aufgezeigt werden. - 4. 32 - Elemente einer Theorie beruflicher Sozialisation von Referendaren In Anlehnung an GEULEN (1981) werden im folgenden zwei Arten von Bedingungen beruflicher Sozialisation von Referendaren unterschieden: a) sozio-biographische Eingangsvoraussetzungen der Referendare, b) aktuelle Sozialisationsbedingungen.

Zielsetzung und Fragestellung der Untersuchung FaBt man die bisherigen Uberlegungen zusarnrnen, so laBt sich die berufliche Sozialisation im Referendariat als LernprozeB bezeichnen, in welchem sich Individuen (die Referendare als Sozialisanden) mit bestirnrnten in vorausgegangenen und parallel verlaufenden Sozialisationsprozessen erworbenen Personlichkeitsmerkmalen und Verhaltensweisen unter bestirnrnten institutionellen und gesellschaftlichen Bedingungen mit beruflichen Interaktionspartnern auseinandersetzen.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 23 votes